Ausstellung Ernst-F. Drewes

"Stand der Dinge"

Ein dreidimensionales buntes Kunstwerk aus Polyurethan von E.-F. Drewes an einer kalt wirkenden hell-bläulichen Wand hängend; recht daneben steht ein Stielbesen

Foto: E.-F. Drewes

 

Aus Kunststoff und Farbpigmenten lässt Ernst-F. Drewes filigrane Objekte entstehen, die dynamisch in den Raum wachsen. Sein Schaffen wird unterbrochen durch eine Behinderung – der Meisterschüler muss seine Technik anpassen und kehrt in die Zweidimensionalität zurück. Das Besondere seiner Objekte hat er mitgenommen: eine farbenfrohe Komplexität, die den Betrachter herausfordert. Die Ausstellung zeigt Werke aus beiden Perioden.

Vernissage: 20. September 2015, 15.00–17.00 Uhr

Ausstellung zu besichtigen bis 2. April 2016
Mo-Fr 10.00–16.00 Uhr
Eintritt frei

 
nach oben