Fachreihe: Aktuelle Themen aus dem Bereich Behinderung

Schwarz-Weiß-Bild: Ein junger Mann vor schwarzem Hintergrund hält sich die Hand vor sein Gesicht, seine Augen sind geschlossen.
 
 

Depression und Behinderung

Depressionen sind häufig und begegnen Fachkräften im sozialen Bereich immer wieder. Es ist nicht einfach, mit der Verzweiflung und Niedergeschlagenheit depressiver Menschen angemessen umzugehen. Die Fachreihe gibt Hilfestellungen für den Berufsalltag: Psychologische Erklärungsmodelle machen nachvollziehbar, wie Depressionen entstehen und wie Fachkräfte die Bewältigung wirksam unterstützen können. Selbsthilfetechniken zur Früherkennung und zum Umgang mit Stimmungsschwankungen werden ebenso vorgestellt wie Techniken, die positives Erleben und Aktivierung fördern. Depressive Menschen denken häufig an Suizid. Teilnehmende lernen Absichten bei ihren Klienten zu erkennen und wie sie hilfreich darauf reagieren können.

Referentin:

Dr. Irmgard Plössl, Psychotherapeutin, Leiterin Berufliche Teilhabe und Rehabilitation, Rudolf-Sophien-Stift, Stuttgart

Moderation:

Dr. Karl Bald, Villa Donnersmarck - Freizeit, Bildung, Beratung

Freitag, 29. März 2019, 10.00 –14.00 Uhr

Ort: Villa Donnersmarck

Teilnahmegebühr: 20,- Euro (Sie erhalten eine Fortbildungsbescheinigung)

 

 
nach oben